Titelbild
500 Jahre Reformation in Westfalen – Ursachen, Anlass, Verlauf und Folgen
Vortrag des Katholischen Bildungswerkes im Dekanat am 21. Juni 2017

 

Vortrag 21. Juni 2017
Die Reformation ist eines der wirkmächtigsten Ereignisse der Geschichte. Die Suche nach einem "gnädigen Gott" führte zum legendären Thesenanschlag Martin Luthers und wurde vor 500 Jahren zum Anlass größter Veränderungen in Kirche und Gesellschaft. Welche Folgen hat dies für Westfalen, gerade auch das kurkölnische Westfalen? Wo fiel gerade hier die neue Lehre Luthers auf fruchtbaren Boden? Wer waren die Träger der Reformation, wer die Gegenspieler? Wie lassen sich die Folgen bis heute im politischen, kulturellen und sozialen Bereich ablesen? Welche Konsequenzen und Auswirkungen hat dies bis heute für das Zusammenleben der Konfessionen? Spannende Fragen, die mehr sind als nur "Mönchsgezänk" aus dem 16. Jahrhundert und denen wir an diesem Abend nachspüren wollen.

Heinz-Georg Büker aus Erwitte wird am Mittwoch, 21. Juni 2017, im Gemeinsamen Kirchenzentrum, Kastanienweg 6, Meschede, zu diesem Thema referieren. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Der Vortrag findet vorbereitend für die Tagesfahrt am 01.07.2017 „Auf den Spuren unseres Glaubens – Die Reformation und ihre Folgen am Beispiel der Hansestädte Lippstadt und Soest“ statt, kann aber unabhängig von der Teilnahme an der Fahrt besucht werden.

Das Katholische Bildungswerk im Dekanat Hochsauerland-Mitte lädt herzlich zu dieser Veranstaltung ein!

 


Zurück zur Übersicht der Artikel

Firmung 2017
feuerzeugen.net
mehr...

Wege zum Leben
WzL
mehr...

Pastoraler Raum Meschede-Bestwig

mehr...

Pastoraler Raum Schmallenberg-Eslohe
PVSE_Logo
mehr...

Caritasverband Meschede

mehr...

KITA gGmbH
Logo Kita AG
mehr...

Das Wort zur Woche

mehr...